Online den perfekten Sprachpartner finden

Die vhs Hamburg schafft erste bundesweite Sprachtandembörse der Volkshochschulwelt

© Bewakoof.com Official/Unsplash


"Natürlich gehört zum Erlernen einer Sprache die Grammatik, aber man lernt sie am besten sprechen im Kontakt mit Muttersprachlern", sagt Carsten Giewald, Regionalleiter West der Hamburger Volkshochschule, aus tiefer Überzeugung. Seit einigen Jahren lernt er selbst Spanisch in vhs-Kursen und ist begeistert von der Sprachlernmethode, bei der sich zwei Muttersprachler jeweils die Sprache des anderen in gemeinsamen Gesprächen beibringen. Ein naheliegendes Prinzip. Aber wie findet man ein Gegenüber, das nicht nur die gewünschte Zielsprache und das passende Sprachlevel, sondern auch gemeinsame Interessen teilt?

Die vhs Hamburg stellt Sprachlernenden seit März 2018 unter vhs-tandem eine Online-Börse für das gemeinsame Sprachenlernen an die Seite. Die Online-Plattform funktioniert auf einem niederschwelligen Prinzip: Mit wenigen Klicks können Nutzerinnen und Nutzer ihre Mutter- und Zielsprache eingeben und über die Postleitzahl und eine Umkreissuche nach Gleichgesinnten suchen.

"Wir ahnten, dass unter unseren Sprachlernenden ein  Interesse für Tandems besteht, hatten aber lange keine Plattform zur Verfügung, die uns vollkommen zufrieden stellte", berichtet Dr. Frauke Priegnitz, pädagogische Mitarbeiterin im Fachteam Fremdsprachen. Die schwarzen Bretter, die an allen vhs-Standorten in Hamburg die Gesuche bündelten, funktionierten zwar passabel, aber sie hatten einen entscheidenden Nachteil: ihre eingeschränkte Reichweite. "Wir erreichten so nur Menschen, die bereits einen Kurs bei uns besuchten und sich sowieso regelmäßig in unseren Häusern aufhielten", erklärt Frauke Priegnitz.

Mit intuitiver Nutzerführung soll das vhs-tandem bei der Tandemparter*innen suche helfen.

Selbst das galt nur für einen kleinen Teil der Sprachlernenden der vhs Hamburg. "Die meisten Sprachkurse finden an anderen Standorten beispielsweise an Schulen statt. Diese Menschen und diejenigen außerhalb der vhs bekamen von unserem schwarzen Brett nichts mit," bestätigt Carsten Giewald.

Als sein erster Tandempartner wieder nach Spanien zurückkehrte, suchte er nach neuen Möglichkeiten, Tandems zu organisieren: die Online-Suche. Ihm ging es wie vielen seiner Kollegen. Das Online-Angebot der freien Wirtschaft konnte nicht recht überzeugen. Auch deshalb gehörten Carsten Giewald und Frauke Priegnitz sogleich zu den Befürwortern der Idee, eine bundesweite Online-Sprachtandem-Börse auf dem hohen Erfahrungsschatz und der langjährigen Sprachlehrkompetenz der Volkshochschulen aufzubauen. Immerhin sind Volkshochschulen der bundesweit größte Anbieter von Sprachkursen mit  mehr als 195.000 Kursen im Jahr. Warum diese Kompetenz nicht in eine Online-Sprachbörse einbringen?

Zudem suchte das Marketing der Hamburger Volkshochschule nach zusätzlichen Wegen, neue Kunden anzusprechen, ihnen zusätzliche Services anzubieten und für die Volkshochschule zu begeistern. 

Ein Konzept, tatkräftige Hände im Marketing und im Sprachenteam sowie ein Dienstleister, der das Projekt umsetzt, waren schnell gefunden. Nun kann Ilker Ipek, Mitarbeiter des Marketings der vhs Hamburg, der das Projekt mitverantwortete, von der ersten bundesweiten Online-Tandembörse der Volkshochschulen berichten. Das macht er mit Stolz, denn in nur wenigen Monaten haben sich mehrere Hundert Sprachinteressierte in Hamburg und anderen Städten angemeldet. Viel zu sagen haben sie sich auch: Rund 4000 Einzelunterhaltungen über das gemeinsame Sprachenlernen laufen seit März über die Chatfunktion der Plattform. Diese Zahlen bestätigen Ilker Ipek, dass die Grundidee aufgeht. "Uns leitete der Gedanke: Weniger ist mehr. Wir wollten eine intuitiv nutzbare Webseite schaffen, die Suchende schnell zum Ziel bringt."

Neben dem intuitiven Handling war der Arbeitsgruppe "Online" auch eine lebensnahe Ansprache auf dem Portal wichtig. Dafür sorgte Bettina Lohse, Anglistin und Journalistin, die zurzeit im Marketing der vhs Hamburg tätig ist. Sie entwarf und verfasste die deutschen Texte in enger Zusammenarbeit mit dem Sprachenteam der Hamburger vhs. Auch die englische Version der Webseite stammt aus ihrer Feder. „Wir wollten unbedingt vermitteln, wie viel Spaß Sprachenlernen auf diese Weise macht. Es geht beim Tandem um das Ausprobieren der Sprache mit Muttersprachlern in authentischen Situationen, um das echte Leben. Natürlich spielt auch das Kennenlernen einer anderen Kultur dabei eine wichtige Rolle“, erklärt Bettina Lohse.

"Wir sehen die Online-Börse als wunderbare Ergänzung und keineswegs als Ersatz für die Kurse." Dr. Frauke Priegnitz, Sprachenteam vhs Hamburg

Diese Dualität zwischen Sprachenlernen im Kurs und das Anwenden der Sprache im Alltag, war den Macherinnen und Machern des vhs-Tandems besonders wichtig. "Wir sehen die Online-Börse als wunderbare Ergänzung und keineswegs als Ersatz für die Kurse", sagt Frauke Priegnitz. Sie weiß, dass nach anfänglich leichter Besorgnis auch die Kursleiterinnen und Kursleiter der vhs Hamburg das Tandem nicht als Konkurrenz zu ihren Kursen wahrnehmen.

Das vhs-tandem hat zudem einen wünschenswerten Nebeneffekt für Volkshochschulen, wie Carsten Giewald aus seiner eigenen Erfahrung berichten kann: "Die meisten Menschen, mit denen ich über vhs-tandem Kontakt hatte, waren über das Internet darauf aufmerksam geworden und hatten vorher nichts mit der Volkshochschule zu tun."

Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Volkshochschule aufmerksam zu machen und für das Erlernen einer Sprache zu begeistern, ist eine Möglichkeit, die auch andere Volkshochschulen an dem Online-Konzept überzeugt. „Wir haben die Volkshochschulen in Karlsruhe und Kaiserlautern für unsere Sache gewinnen können“, sagt Ilker Ipek. Das Hamburger Marketing-Team unterstützt Kolleginnen und Kollegen, die die Plattform auch in ihrer Stadt bekannt machen möchten mit einem Marketingpaket und Erfahrungsaustausch zum Bewerben der Plattform.

Um auch die Kurssuche online für Nutzerinnen und Nutzer zu erleichtern, kooperierten die vhs Hamburg und der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV), um ein weiteres Feature auf der Plattform anzubieten: Die bundesweite Online-Kurssuche, der vhs-Kursfinder des DVV, empfiehlt den Nutzerinnen und Nutzern Sprachkurse in Volkshochschulen. So können sie nicht nur das passende Tandem in ihrer Nähe finden, sondern vielleicht auch den geeigneten Sprachkurs.

"Aus einem Tandem können auch langjährige Freundschaften entstehen. Wir freuen uns, durch die Börse Menschen zusammenbringen zu können", sagt Frauke Priegnitz. Wenn diese dann vielleicht gemeinsam vhs-Kurse belegen, wäre das natürlich toll, findet Ilker Ipek. "Vielleicht einen Kochkurs", scherzt er. Nichts verbindet immerhin so sehr, wie gemeinsame Gespräche und gemeinsames Speisen.

Weiterführende Links:

Das vhs-tandem
Der vhs-Kursfinder



Erschienen am 31. August 2018
Autorin: Julia Nüllen, DVV

 
 
 
vhs.digital News

Jeden Monat digitale Neuigkeiten aus der Volkshochschulwelt. Abonnieren Sie den Newsletter vhs.digital News:

 
Kontakt zum Team ELW

Allgemeine Anfragen:
Team ELW

vhs.cloud-Schulungen:
Charlotte Karpenchuk

vhs.cloud-Berater*innen:
Kathrin Quilling

 
Twitter

Folgen Sie uns auf Twitter!
@vhs_cloud