Einsatzszenarien

Die vhs.cloud bietet Volkshochschulen viele Möglichkeiten Arbeitsprozesse digital zu gestalten, Kurse um Online-Komponenten zu ergänzen oder auch Blended Learning oder reines Online-Lernen zu verwirklichen. Schließlich können Volkshochschulen sich bundesweit oder innerhalb ihrer Landesverbände vernetzen.

Zur Veranschaulichung sind hier einige Möglichkeiten skizziert. Die Zuordnung der einzelnen Werkzeuge der vhs.cloud zu den Szenarien ist beispielhaft.

Interne Kommunikation und Kollaboration

Ressourcen aller Art einfach online buchen

Viele Arbeitsprozesse lassen sich digital für alle Beteiligten einfacher, transparenter und flexibler gestalten.

Auf der vhs.cloud können Volkshochschulen beispielsweise Gruppen als Intranet für Mitarbeiter und Kursleiter einrichten. Auch die Fachbereiche können eigene Gruppen gründen.

  • Pinnwand
    Die Pinnwand lässt sich als zentrales Kommunikationsmedium nutzen. Die Gruppenmitglieder können schnell Texte, Bilder oder Videos posten. Die übrigen Mitglieder können sie einfach kommentieren. Die Pinnwand kann auch als Timeline gestaltet sein und zusätzlich laufend über neue „Ereignisse“ auf der Plattform informieren.
  • Mitgliederliste
    Über die Mitgliederliste lassen sich alle Mitglieder der Gruppe einfach per QuickMessage oder E-Mail kontaktieren.
  • Mitteilungen
    Wichtige Informationen werden über Mitteilungen bekannt gegeben.
  • Mailservice
    Die Kursleitenden erhalten über die vhs.cloud eine auf ihre VHS bezogene E-Mail-Adresse, die sie für die Kommunikation rund um ihre eigenen Kurse verwenden können.
  • Dateiablage
    Die Dateiablage lässt sich einfach mit Ordnern und Unterordnern ausstatten. So können wichtige Dokumente wie Formulare und Vordrucke strukturiert für alle abgelegt. Arbeitsmaterialien lassen sich einfach z. B. in der Gruppe des Fachbereiches teilen.
  • Formulare
    Formulare eignen sich für Umfragen oder die Eingabe von Kursinformationen im Zuge der Erstellung des Jahresprogramms. Alle Einträge lassen sich einfach exportieren und z.B. in Excel weiterverarbeiten.
  • Ressourcen
    Mit der Funktion Ressourcen lassen sich Räume, Geräte und beliebige andere Ressourcen einfach verwalten und buchen. Zeitraster und Ressourcen sind frei wählbar, Kursleitende und HPM können die Ressourcen dann einfach online buchen – auch von zu Hause oder unterwegs.
  • Mailinglisten
    Volkshochschulen nutzen beliebig viele Mailinglisten – als Verteiler, Newsletter oder geschlossene Liste.

Tipp

Mitglieder können sich z.B. über neue Mitteilungen, Termine oder Dateien auch per Push-Meldung auf ihrem Mobilgerät informieren lassen. So bleiben sie stets auf dem Laufenden über Neuigkeiten aus ihrer VHS.

Ergänzung von Präsenzkursen

Präsenzkurs

Klassische Präsenzkurse lassen sich mit der vhs.cloud einfach um einzelne Online-Elemente ergänzen, z. B. für die Vor- oder Nachbereitung von Präsenzveranstaltungen, die Vertiefung einzelner Themen oder die Vorbereitung auf Prüfungen.

Oftmals stellen solche begleitenden Angebote einen ersten Schritt in Richtung Blended Learning dar.

  • Pinnwand
    Die Pinnwand kann als zentrales Kommunikationsmedium des Kurses dienen. Text, Bilder oder Videos lassen sich posten und kommentieren. Als „Timeline“ informiert sie zusätzlich über aktuelle „Ereignisse“ im Kurs wie neu hochgeladene Dateien.
  • Mitgliederliste
    Über die Mitgliederliste lassen sich alle Mitglieder der Gruppe einfach per QuickMessage oder E-Mail kontaktieren.
  • Dateiablage
    In der Dateiablage lassen sich alle wichtigen Dokumente und Medien des Kurses bündeln und strukturieren.
  • Umfragen
    In kleinen Umfragen können Stimmungsbilder eingefangen oder organisatorische Punkte abgefragt werden.
  • Blogs und Fotoalben
    Teilnehmer können auch „analoge“ Arbeitsergebnisse z. B. in Fotoalben und Blogs präsentieren und sich das Feedback der Kursleitung und der übrigen Teilnehmenden einholen.

Blended Learning

Übersichtsseite des Kurses

Beim „Blended Learning“ sind Präsenzanteile und digitale Anteile aufeinander abgestimmt und ergänzen sich. Insgesamt ist der Grad der Digitalisierung beim Blended Learning höher als bei den begleitenden Angeboten.

Über die im Abschnitt „Ergänzung von Präsenzkursen“ genannten Funktionen hinaus können weitere Werkzeuge zum Einsatz kommen:

  • Foren
    Foren bieten Raum für Fragen, Meinungsäußerungen und Diskussionen.
  • Fotoalben, Lerntagebücher und Blogs
    Teilnehmer können ihre Arbeitsergebnisse und Lernerfolge z. B. in Fotoalben, Lerntagebüchern und Blogs präsentieren und sich das Feedback der Kursleitung und der übrigen Teilnehmenden einholen.
  • Aufgaben
    Über die Funktion Aufgaben kann die Kursleitung allen oder auch einzelnen Teilnehmern Aufgaben zuweisen und deren Erledigung nachverfolgen.
  • Dateiablage
    Die Dateiablage  eröffnet über die Materialablage hinaus Möglichkeiten zum Teilen von Arbeitsergebnissen im Kurs. Spezielle Upload-Ordner in der Dateiablage eignen sich für das „Einsammeln“ von Ergebnissen durch den Kursleiter.
  • Lernbausteine
    Lernbausteine lassen sich über ein integriertes Autorentool erstellen und in allen Kursen auf der Plattform verwenden. Teilnehmer können hier beispielsweise im Selbsttest ihr Wissen überprüfen, kleine Übungseinheiten absolvieren oder an einen Abschlusstest teilnehmen.
  • Formulare
    Über Formulare lassen sich auch komplexere Umfragen oder Evaluationen zum Kurs erstellen. Diese können anonym oder auch nutzergebunden sein.

Online-Lernen

Lernbaustein mit Übungen

Online-Angebote können im Umfang, in der Interaktion und bezüglich der eingesetzten Werkzeuge sehr unterschiedlich ausfallen. Das Spektrum reicht von kleineren interaktiven Selbstlerneinheiten bis hin zu umfangreichen, von Online-Tutoren begleiteten Kursen.

Kurse aller Art lassen sich mit der vhs-cloud gut gestalten.
Neben den bereits im Abschnitt „Blended Learning“ beschriebenen Funktionen können hier folgende Möglichkeiten von besonderer Bedeutung sein:

  • Lernbausteine
    Die vhs.cloud beinhaltet ein vollständiges Lernmanagementsystem. Mit den Lernbausteinen lassen sich auch komplexe Online-Kurse erstellen und sowohl der gesamten Kursgruppe als auch den Kursteilnehmern individuell zur Verfügung stellen. Ebenso möglich sind Selbsttests, kurze Übungen und Einstufungs- und Abschlusstests.
  • Lernpläne
    Lernprozesse lassen sich über Lernpläne für alle Kursteilnehmer übersichtlich strukturieren. Arbeitsergebnisse können von den Teilnehmern einfach eingestellt und durch die Kursleitung verfolgt, kommentiert und bewertet werden.
  • Videokonferenzsystem YuLinc
    Mit dem Videokonferenzsystem YuLinc lassen sich Webinare mit Übertragung von Sprache, Bild und dem Teilen von Bildschirminhalten einfach durchführen und aufzeichnen.

Bundesweite Vernetzung

Im Netzwerk können Mitglieder unterschiedlicher Volkshochschulen in thematischen oder regionalen Gruppen zusammenkommen. Nach Bedarf nutzen sie unterschiedliche Werkzeuge für Kommunikation, Austausch und Kollaboration wie zum Beispiel:

  • Mitgliederliste
    Über die Mitgliederliste lassen sich alle Mitglieder der Gruppe einfach per QuickMessage oder E-Mail kontaktieren
  • Foren
    Foren bieten Raum für Fragen, Meinungsäußerungen und Diskussionen.
  • Videokonferenzsystem YuLinc
    Mit dem Videokonferenzsystem YuLinc lassen sich Webkonferenzen mit Übertragung von Sprache, Bild und dem Teilen von Bildschirminhalten einfach durchführen und aufzeichnen.
  • Dateiablage
    In den Dateiablagen tauschen die Mitglieder Materialien und Dokumente aus.
  • Lernbausteine
    Lernbausteine können hier mit den Mitgliedern z.B. einer Fachgruppe geteilt werden und, wenn dies gewünscht ist, auch in die VHS-Kurse auf der Plattform kopiert werden.
 
 
 
Neu bei der vhs.cloud
  • App vhs.cloud
    Die iOS App zu vhs.cloud ist im App Store verfügbar. Die App für Android folgt bis Anfang 2018.
 
Kontakt

Team Erweiterte Lernwelten
support@vhs.cloud