FormularOnline-Umfrage zur Kulturförderung der Stadt Nürnberg - Laufzeit 19.11.2020 bis 06.01.2021

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft, uns durch Ihre Teilnahme an der Online-Umfrage zur Kulturförderung der Stadt Nürnberg zu unterstützen!

Die Umfrage kann bis zum 06.01.2021 beantwortet werden. Bitte klicken Sie erst auf "Speichern", wenn Sie Ihre Antworten absenden möchten! Bei Fragen oder technischen Schwierigkeiten bei der Beantwortung wenden Sie sich gerne an uns über kulturstrategie@stadt.nuernberg.de, 0911 / 231 34 52.

Die Umfrage soll von Nürnberger Kulturschaffenden beantwortet werden. Darunter verstehen wir sowohl Akteur*innen der freien Szene als auch Vertretungen städtischer wie nicht-städtischer Institutionen, die zum kulturellen Angebot Nürnbergs beitragen. Um an der Umfrage teilnehmen zu können, ist es nicht notwendig, dass Sie selbst bereits Kulturförderung erhalten haben. Gerne dürfen Sie auch in Ihrem Umfeld auf die Umfrage aufmerksam machen und dazu den Link zur Umfrage an andere Nürnberger Kulturschaffende weiterleiten. Die Auswertung der Umfrageergebnisse wird öffentlich vorgestellt. Aus den Ergebnissen der Umfrage sollen konkrete Maßnahmen zur
Weiterentwicklung der Nürnberger Kulturförderverfahren sowie Hinweise, an welchen Stellen eine weitere Evaluierung notwendig wird, abgeleitet werden. Die Umfrage trägt damit zur Umsetzung der Kulturstrategie bei.

Die Umfrage ist anonym. Bitte verzichten Sie bei den Freitextfeldern auf die Angabe von personenbezogenen Daten oder Kontaktdaten. Weitere Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie hier: http://go.nuernberg.de/cf7c15fc.


Die Umfrage besteht aus 35 Fragenblöcken. Es gibt sowohl Fragen, bei denen eine oder mehrere Antworten ausgewählt werden können, als auch Fragen, bei denen Sie selbst einen Text eintragen können. Fragen, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, sind obligatorisch. Da die Umfrage nicht zwischengespeichert werden kann, ist es möglich, sich die Umfrage zunächst als barrierefreies PDF-Dokument unter http://go.nuernberg.de/f4d1b2f9 herunterzuladen, um die Antworten gegebenenfalls vorbereiten zu können.

Die Umfrage ist in 5 Bereiche untergliedert:

1. Allgemeine Fragen zum Thema Kulturförderung

In diesem Teil soll ein grundsätzlicher Einblick in Ihre Erfahrungen mit Kulturfördersystematiken gewonnen werden.

2. Kulturförderung der Stadt Nürnberg

In diesem Teil soll die Kulturförderung der Stadt Nürnberg in ihren unterschiedlichen Phasen von der Recherche über die Antragsstellung bis hin zum Verwendungsnachweis näher beleuchtet werden. Dabei steht überwiegend die Projektförderung im Zentrum. Auch vorhandene Hilfsmittel und Informationen sollen in Hinblick auf ihren tatsächlichen Nutzen hinterfragt und Einblick Ihre Ansichten in Bezug auf die Aufgabe von Kulturförderung gewonnen werden.

3. Beratung und Qualifikation

In diesem Teil soll Kulturförderung nicht nur als die Vergabe von Zuschüssen betrachtet werden, sondern auch als Bereitstellung von Angeboten, mit denen Kulturschaffende sich und ihre Arbeit weiterentwickeln können. Ziel ist ein Überblick über vorhandene und gewünschte Beratungs- und Qualifikationsangebote für Kulturschaffende.

4. Kultur und Corona

Seit März 2020 wurden durch die Stadt Nürnberg verschiedene Maßnahmen ergriffen, die Kulturschaffende während der pandemiebedingten Einschränkungen unterstützen sollten. In diesem Teil sollen daher die ergriffenen Maßnahmen auf ihre Bekanntheit und ihre Inanspruchnahme überprüft werden. Zusätzlich sollen hier aktiv konkrete Ideen für zukünftige unterstützende Maßnahmen abgefragt werden.

5. Freiwillige Angaben

Um angesichts der vielfältigen Kulturlandschaft einen Einblick in die Gruppe der Befragten zu erhalten, soll in diesem Teil abgefragt werden, welchem Bereich kultureller Tätigkeiten Sie sich selbst zuordnen, welcher Tätigkeitsform (von ehrenamtlich über freiberuflich bis angestellt) Ihre kulturelle Arbeit entspricht und welcher Altersgruppe Sie angehören. Zusätzlich können Sie uns hier noch einmal eigene Anmerkungen zum Thema Kulturförderung zukommen lassen.

Allgemeine Fragen zum Thema Kulturförderung

Die folgenden Fragen beschäftigen sich im Allgemeinen mit den Möglichkeiten, kulturelle Projekte und Initiativen zu fördern und beziehen sich nicht nur auf die Angebote der Stadt Nürnberg.

keine
kommunale Fördermittel
regionale Fördermittel
Fördermittel des Bundes
Fördermittel der EU
Stiftungen
andere

Mehrfachantworten sind möglich.


kommunale Fördermittel
regionale Fördermittel
Fördermittel des Bundes
Fördermittel der EU
Stiftungen
andere

nein
einmal
mehrmals
kommunale Fördermittel
regionale Fördermittel
Fördermittel des Bundes
Fördermittel der EU
Stiftungen
andere
kein passendes Förderangebot gefunden
zu großer Aufwand
unverständliche Antragsstellung
keine Aussicht auf Genehmigung des Antrags
andere
ja
nein
kommunale Fördermittel
regionale Fördermittel
Fördermittel des Bundes
Fördermittel der EU
Stiftungen
andere

Mehrfachantworten sind möglich.

Recherche passender Fördertöpfe
Entwicklung einer Projekt-/Zielbeschreibung für die Antragstellung
Entwicklung einer Zeit- und Finanzplanung für die Antragstellung
Ausfüllen des Antragsformulars
Erstellen einer Abrechung als Nachweis
Ausfüllen des Nachweisformulars

Mehrfachantworten sind möglich.

Recherche passender Fördertöpfe
Entwicklung einer Projekt-/Zielbeschreibung für die Antragstellung
Entwicklung einer Zeit- und Finanzplanung für die Antragstellung
Ausfüllen des Antragsformulars
Erstellen einer Abrechung als Nachweis
Ausfüllen des Nachweisformulars

Mehrfachantworten sind möglich.

Kulturförderung der Stadt Nürnberg

Die folgenden Fragen beschäftigen sich im Detail mit der Kulturförderung der Stadt Nürnberg. Dabei steht überwiegend die Projektförderung im Zentrum.

ja
eher ja
eher nein
nein

ja, mehrjährige Förderung
ja, Projektförderung
ja, Atelierförderung
nein
andere

Mehrfachantworten sind möglich.


Ich habe die beantragte Summe vollständig erhalten.
Ich habe weniger als beantragt erhalten, aber mindestens die Hälfte.
Ich habe deutlich weniger als beantragt erhalten, d.h. weniger als die Hälfte.
Ich habe keine Förderung erhalten.
ja
eher ja
eher nein
nein
ja
nein
reine Schätzung
Wissen/Erfahrung aus vorherigen Projekten
Erfahrungswerte anderer Kulturschaffender
Beratung durch die Kulturverwaltung
Honorarempfehlungen von Verbänden/Künstlerverbänden o. ä.
andere

Mehrfachantworten sind möglich.

sehr angemessen
angemessen
nicht angemessen

ja
eher ja
eher nein
nein

Wunsch nach Unabhängigkeit
bürokratischer Aufwand
geringe Förderkapazitäten/kleine Fördertöpfe
mangelnde Informationen
Frustration wegen vorangegangener Absagen/vorheriger geringer Förderhöhen
Chancen auf Erhalt gering

Mehrfachantworten sind möglich.

Bitte wählen Sie im Folgenden aus, was auf Sie am meisten zutrifft.

sehr hilfreich, alle Fragen wurden beantwortet
hilfreich, aber es bleiben Fragen offen
nicht hilfreich, meine Fragen werden nicht beantwortet
sehr hilfreich, alle Fragen wurden beantwortet
hilfreich, aber es bleiben Fragen offen
nicht hilfreich, meine Fragen werden nicht beantwortet
sehr hilfreich, alle Fragen wurden beantwortet
hilfreich, aber es bleiben Fragen offen
nicht hilfreich, meine Fragen werden nicht beantwortet

Informationen auf www.nuernbergkultur.de, z. B. FAQs
persönliche Kontaktaufnahme zu Mitarbeitenden
Erfahrungsaustausch mit anderen Kulturschaffenden
andere

Mehrfachantworten sind möglich.


Bitte wählen Sie im Folgenden aus, was auf Sie am meisten zutrifft.

ja
eher ja
eher nein
nein
ja
eher ja
eher nein
nein
ja
eher ja
eher nein
nein
ja
eher ja
eher nein
nein
ja
eher ja
eher nein
nein
ja
eher ja
eher nein
nein

Beratung und Qualifikation

Die folgenden Fragen beschäftigen sich mit dem Beratungs- und Qualifikationsangebot für Kulturschaffende in und um Nürnberg.

individuelle Beratung/Qualifizierung in Anspruch genommen
Kurse mit mehreren Teilnehmenden besucht
individuelle Beratung selbst angeboten
Kurse für mehrere Teilnehmenden selbst angeboten
über Angebote informiert/recherchiert
keine Erfahrungen

Mehrfachantworten sind möglich.


Die Fragen 17 - 22 richten sich in erster Linie an mögliche Teilnehmende an Beratungs- und Qualifikationsangeboten.


fachspezifische oder inhaltliche Themen
Öffentlichkeitsarbeit
Finanzierung
Projektmanagement/Organisation
rechtliche Fragen
Vernetzung/Austausch mit anderen Kulturschaffenden
andere
keine

Mehrfachantworten sind möglich.


attraktiver Veranstaltungsort
renommierte Referent*innen
konkrete Umsetzbarkeit in der eigenen Arbeit
bekannte Veranstalter*innen
kostenloses Angebot
andere

Mehrfachantworten sind möglich.


unattraktiver Veranstaltungsort
unbekannte Referent*innen
keine konkrete Umsetzbarkeit in der eigenen Arbeit
unbekannte Veranstalter*innen
zu hohe Kosten
andere

Mehrfachantworten sind möglich.




Die Fragen 23 - 28 richten sich in erster Linie an Personen, die selbst Beratungs- und Qualifikationsmöglichkeiten anbieten.


fachspezifische oder inhaltliche Themen
Öffentlichkeitsarbeit
Finanzierung
Projektmanagement/Organisation
rechtliche Fragen
Vernetzung/Austausch mit anderen Kulturschaffenden
andere

Mehrfachantworten sind möglich.






Kultur und Corona

Die folgenden Fragen beschäftigen sich mit den Maßnahmen, die von der Stadt Nürnberg in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Einschränkungen für Kulturschaffende ergriffen wurden.

Spendenaktion "Bündnis für Kultur"
Auszahlung der kommunalen Kulturförderung auch für abgesagte Projekte
Sonderförderprogramm "Kultur während der Corona-Krise" ("Kommunaler Rettungsschirm" von 100.000 €)
Formate des Projektbüros: Hinterhofkonzerte "Back to Live" und Plakataktion "Kunst-Anschlag"
Auftrittsmöglichkeiten auf zusätzlichen städtischen Flächen, z. B. gegen Festgage in St. Katharina
"Kulturoase" im Marientorzwinger
YouTube Kanal "Stream Forward" des Bewerbungsbüros N2025
digitale Angebote des Amts für Kultur und Freizeit
Corona-Lotsenstelle am Bildungszentrum
andere
keine

Mehrfachantworten sind möglich.



Spendenaktion "Bündnis für Kultur"
Auszahlung der kommunalen Kulturförderung auch für abgesagte Projekte
Sonderförderprogramm "Kultur während der Corona-Krise" ("Kommunaler Rettungsschirm" für Projekte bzw. Strukturerhalt)
Formate des Projektbüros: Hinterhofkonzerte "Back to Live" und Plakataktion "Kunst-Anschlag"
Auftrittsmöglichkeiten auf zusätzlichen städtischen Flächen, z. B. gegen Festgage in St. Katharina
YouTube Kanal "Stream Forward" des Bewerbungsbüros N2025
digitale Angebote des Amts für Kultur und Freizeit
Corona-Lotsenstelle am Bildungszentrum
"Kulturoase" im Marientorzwinger
keine

Mehrfachantworten sind möglich.


Bitte wählen Sie im Folgenden aus, was auf Sie am meisten zutrifft.

war mir nicht bekannt
nicht für meine Situation passend
Aufwand nicht verhältnismäßig
nicht möglich, z. B. wegen des Subsidiaritätsprinzips
andere Gründe
war mir nicht bekannt
nicht für meine Situation passend
Aufwand nicht verhältnismäßig
nicht möglich, z. B. wegen des Subsidiaritätsprinzips
andere Gründe
war mir nicht bekannt
nicht für meine Situation passend
Aufwand nicht verhältnismäßig
nicht möglich, z. B. wegen des Subsidiaritätsprinzips
andere Gründe
war mir nicht bekannt
nicht für meine Situation passend
Aufwand nicht verhältnismäßig
nicht möglich, z. B. wegen des Subsidiaritätsprinzips
andere
war mir nicht bekannt
nicht für meine Situation passend
Aufwand nicht verhältnismäßig
nicht möglich, z. B. wegen des Subsidiaritätsprinzips
andere Gründe
war mir nicht bekannt
nicht für meine Situation passend
Aufwand nicht verhältnismäßig
nicht möglich, z. B. wegen des Subsidiaritätsprinzips
andere Gründe
war mir nicht bekannt
nicht für meine Situation passend
Aufwand nicht verhältnismäßig
nicht möglich, z. B. wegen des Subsidiaritätsprinzips
andere Gründe
war mir nicht bekannt
nicht für meine Situation passend
Aufwand nicht verhältnismäßig
nicht möglich, z. B. wegen des Subsidiaritätsprinzips
andere Gründe
war mir nicht bekannt
nicht für meine Situation passend
Aufwand nicht verhältnismäßig
nicht möglich, z. B. wegen des Subsidiaritätsprinzips
andere Gründe

Bitte wählen Sie im Folgenden aus, was auf Sie am meisten zutrifft.

gar nicht
kurzfristig
mittelfristig
nachhaltige Wirkung vorstellbar
Ich kenne die Maßnahme nicht.
gar nicht
kurzfristig
mittelfristig
nachhaltige Wirkung vorstellbar
gar nicht
kurzfristig
mittelfristig
nachhaltige Wirkung vorstellbar
gar nicht
kurzfristig
mittelfristig
nachhaltige Wirkung vorstellbar
gar nicht
kurzfristig
mittelfristig
nachhaltige Wirkung vorstellbar
gar nicht
kurzfristig
mittelfristig
nachhaltige Wirkung vorstellbar
Ich kenne die Maßnahme nicht.
gar nicht
kurzfristig
mittelfristig
nachhaltige Wirkung vorstellbar
Ich kenne die Maßnahme nicht.
gar nicht
kurzfristig
mittelfristig
nachhaltige Wirkung vorstellbar
Ich kenne die Maßnahme nicht.
gar nicht
kurzfristig
mittelfristig
nachhaltige Wirkung vorstellbar
Ich kenne die Maßnahme nicht.
Spendenaktion "Bündnis für Kultur"
Auszahlung der kommunalen Kulturförderung auch für abgesagte Projekte
Sonderförderprogramm "Kultur während der Corona-Krise" ("Kommunaler Rettungsschirm" für Projekte bzw. Strukturerhalt)
Formate des Projektbüros: Hinterhofkonzerte "Back to Live" und Plakataktion "Kunst-Anschlag"
Auftrittsmöglichkeiten auf zusätzlichen städtischen Flächen, z. B. gegen Festgage in St. Katharina
YouTube Kanal "Stream Forward" des Bewerbungsbüros N2025
digitale Angebote des Amts für Kultur und Freizeit
Corona-Lotsenstelle am Bildungszentrum
"Kulturoase" im Marientorzwinger
keine

Mehrfachantworten sind möglich.


Freiwillige Angaben

Die Beantwortung der Fragen ist freiwillig, hilft uns jedoch dabei, uns einen Eindruck darüber zu gewinnen, welche Bereiche der Nürnberger Kulturlandschaft wir erreichen konnten.


ausschließlich im freien Kulturbetrieb tätig
Anstellungsverhältnis neben der freien Kulturarbeit
Anstellungsverhältnis im Kulturbereich
selbstständig im Kulturbereich mit Honorarkräften und/oder Angestellten
ehrenamtliche Tätigkeit im Kulturbereich
aktuell in Ausbildung/Studium zur Arbeit im Kulturbereich
andere

Information über Emailverteiler, z. B. zur Kulturstrategie
Social-Media, z. B. Facebook
Presse, z. B. Zeitungsbericht
Weiterleitung durch Bekannte/Kolleg_innen
andere

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!