„Zwei Jahre Digicircle - wir haben viel gelernt …“

vhs.digital im Gespräch mit Uli Holzapfel, Leiter der vhs Straubing in Niederbayern & Digicircle Ostbayern zum Digicircle- Projekt: „vhs Mieter-Führerschein".

© Uli Holzapfel

vhs.digital: Uli, euer Digicircle hat sich mit dem Thema „Mieter-Führerschein“ beschäftigt und dabei sind fünf Videos entstanden, die ihr auf youtube auch als „Open Educational Ressources“ (OER) zur Verfügung stellt.  Erzähl mal, wie hat das alles angefangen und wie war euer Weg zu dem Ergebnis?

Uli Holzapfel: Wir haben uns auf einer gemeinsamen Bezirkskonferenz der oberpfälzischen und niederbayerischen Volkshochschulen spontan gefunden: vhs Passau, vhs Regensburg-Stadt, vhs Regensburg-Land, vhs Straubing und ursprünglich auch noch vhs Schwandorf.  Wir wollten eigentlich ein kulturelles Thema anpacken und besondere Bauwerke, die nicht allgemein zugänglich sind, filmisch erfassen.

Das stellte sich aber bald als praktisch nicht durchführbar heraus und so nahmen wir uns das Thema „vhs Mieter-Führerschein" insbesondere für Menschen mit Migrationshintergrund vor: Interaktive Erklärvideos möglichst ohne Sprache in einem vhs.cloud-Online-Kurs mit integrierten Quiz-Fragen zur Kontrolle (Schwandorf musste sich da leider ausklinken). Die Teilnehmenden des Online-Kurses sollten nach Erfolgskontrolle ein Zertifikat erhalten, das sie bei der Wohnungssuche unterstützen sollte. Das war der Plan.

vhs.digital: Das hört sich gut an! Jetzt ist die Arbeit in den Digicircles offiziell beendet und die Videos stehen zur Verfügung. In der Rückschau – was würdest du sagen – was hat es gebracht? Für euch als HPM und für die beteiligten Volkshochschulen?

Holzapfel: Wir haben sehr viel gelernt in der Nutzung der vhs.cloud, zu Online-Didaktik und insbesondere bei der Erstellung der Erklärvideos – gerade letzteres hat viel Spaß gemacht, bedeutete aber auch viel Arbeit – oft außerhalb der Arbeitszeit.
Leider konnten wir die interaktiven Videos, also  den nötigen Player, nicht in die vhs.cloud einbinden, daher haben wir uns entschlossen, vorerst nur die Videos zu veröffentlichen, damit diese in Präsenz-Kursen genutzt werden können.

vhs.digital: Okay, so ganz abschlossen habt ihr euer Projekt also noch nicht, aber ein Ergebnis sind die Videos, die ihr als OER unter eine CC BY Lizenz zur Verfügung stellt. Das heißt, alle vhs können Sie kostenfrei in ihren eigenen Angeboten nutzen. Das ist ein schönes Ergebnis auf das ihr sicher stolz seid. Wenn wir mal in die Zukunft schauen, auch über das Projekt hinaus, wie geht es jetzt weiter?

Holzapfel: Wir hoffen immer noch auf die Möglichkeit, einen externen Player in die vhs.cloud einbinden zu können, dann könnte der Kurs doch noch realisiert werden. Aus didaktischer Sicht macht es unserer Meinung nach keinen Sinn, die Erklärvideos nur durchlaufen zu lassen. Mehrere Unterbrechungen mit Verständnisfragen mitten im Film würde uns zeigen, dass der Film wirklich angeschaut und auch verstanden wurde.

Ansonsten "wursteln" wir alle wieder einzeln weiter – aber wir sind in losem Kontakt und unterstützen uns bei Fragen. Für  mich persönlich bzw. für die vhs Straubing steht momentan der #grillMOOC an erster Stelle, ansonsten werden wir die Kooperation mit den Volkshochschulen Erding, Holzkirchen und SüdOst weiter ausbauen, um online-gestützte Angebote besser gemeinsam vermarkten zu können, zu finden in der Netzwerkgruppe "Börse für Online-Angebote".


Erschienen am 21.02.2019
Autorin: Kathrin Quilling, DVV

 
 
 
vhs.digital News

Jeden Monat digitale Neuigkeiten aus der Volkshochschulwelt. Abonnieren Sie den Newsletter vhs.digital News:

 
Kontakt zum Team ELW

Allgemeine Anfragen:
Team ELW

vhs.cloud-Schulungen:
Charlotte Karpenchuk

vhs.cloud-Berater*innen:
Kathrin Quilling

 
Twitter

Folgen Sie uns auf Twitter!
@vhs_cloud